Bürgerstiftung Warburg

Warburg, im November 2018

 Jugendgruppe des PV Warburg auf Romfahrt

Die Jugendgruppe des Pastoralverbundes Warburg übermittelte uns einen sehr schönen und ausführlichen Bericht und bedankt sich bei der Bürgerstiftung Warburg ganz herzlich für den Zuschuss zu den Fahrtkosten der Pilgerfahrt nach Rom im Jahre 2018..

 Romfahrt 2018

Die Gruppe über den Dächern von Rom

Hier ein Ausschnitt aus dem Dankesbrief:
Es war eine erlebnisreiche Woche mit einem vollen Programm, guten Begegnungen und Führungen, durch die wir alle ein Stück Weltkirche erfahren konnten. Die Gruppe war spitze, es gab ein tolles Miteinander. Alle waren total begeistert. :-)
 
Vielen herzlichen Dank - auch im Namen von Pastor Insel und der ganzen Gruppe.
 
Mit herzlichen Grüßen
Jan Tillmann
 

Warburg, im Oktober 2018

Preisgeld aus dem Walter Seulen Fonds für die Besten

Im Sitzungssaal des historischen Rathauses und im Beisein der Stifterin Frau Anneli Seulen konnte der Vorstand der Bürgerstiftung den erfolgreichen Azubis jeweils einen symbolischen Scheck über 500 Euro überreichen. Die Ausschüttung erfolgte aus den Erträgen des Walter Seulen Fonds und einer großzügigen Spende der Stifterin.

Die Stifterin hatte seinerzeit festgelegt, dass die Erträge aus der Namensstiftung für herausragende Leistungen von Auszubildenden aus dem hiesigen beruflichen Umfeld von Handel, Handwerk, Gewerbe, Industrie und Landwirtschaft verwendet werden sollen.

Ausgezeichnet wurden Luisa Wiemers, die ihre Ausbildung zur Industriekauffrau bei den Heil- und Mineralquellen in Germete absolvierte, Frau Kristin Wieners, die im Heilpädagogischen Therapie- u. Förderzentrum St. Laurentius in Warburg zur Heilerziehungspflegerin ausgebildet wurde, Luljeta Schroller, die im Salon Beine ihre Ausbildung zur Frisörin abschloss und Philipp Balluff, der im elterlichen Betrieb seines Vaters Dietmar Balluff das Handwerk des Fleischers erlernte. Alle Auszubildenden waren durch hervorragende Leistungen bei den Abschlussprüfungen aufgefallen.

 

Beste Seulen 2018

Auf unserem Foto von links:

Luisa Wiemers, Christian Voß, Annelie Seulen, Ernst Martin Peitz, Luljeta Schroller, Winfried Volmert, Kristin Wieners und Philipp Balluff.

 

 

Warburg, im Oktober 2018

Bürgerstiftung übernimmt die Gebühren für Schwimmkurs

Der Vorstand der Bürgerstiftung informierte sich im Warburger Hallenbad über die Fortschritte beim Schwimmkurs in den Herbstferien. Er traf auf begeisterte Kinder und dankbare Eltern.

In der medialen Berichterstattung der vergangenen Monate wurde mehrfach berichtet, dass die Gefahr sehr groß sei, dass Deutschland zum „Nichtschwimmerland“ werden könne. In den Gremien der Bürgerstiftung hatte man sich daraufhin entschieden, die Schwimmausbildung in Warburg zu fördern. Beim Besuch des Vorstandes im Hallenbad erklärte Stefan Bosse: „Schwimmen muss eine Grundfähigkeit sein so wie Fahrradfahren. Das muss man einfach können.“

Der nächste Intensivschwimmkurs für Kinder von 5 bis 14 Jahren ist in den Weihnachtsferien geplant. Auch hier übernimmt die Bürgerstiftung die Kursgebühr. Anmeldung hierzu unter Telefon 05641 908887. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

 

IMG 2808 klein

Auf unserem Foto von links:

Christian Voß, Winfried Volmert, Ernst Martin Peitz von der Bürgerstiftung und Stefan Bosse Schwimmmeister und im Vordergrund die begeisterten Schwimmschüler.

 

 

Warburg, im Oktober 2018

Bürgerstiftung spendet für Benefizkonzert des

Fördervereins für den Kindergarten in Welda

 

Nachdem wir eine Beteiligung an den Kosten für das Benefizkonzert übernommen haben, erreichte uns das folgende Plakat:

 

Dank Frderverein Welda

 

Warburg, im Juni 2018

 

Heimatschutzverein Welda stellt neue Fahne vor

 

Der Heimartschutzverein stellt anlässlich der Feier des 425-jährigen Bestehens im Rahmen des Festgottesdienstes die neue Vereinsfahne vor. Die Fahne wurde von Frau Beate Cassau in Paderborn erstellt und während des Gottesdienstes von Weihbischof em. Manfred Grothe geweiht.

 

Sponsoren Schtzenfahne 2018 klein

Foto: Hubertus Kuhaupt

Auf dem Foto präsentieren die Sponsoren, unter ihnen die Bürgerstiftung Warburg vertreten durch den Schatzmeister Ernst Martin Peitz, mit dem Vereinsvorstand stolz die neue Fahne.

 

 

Warburg, im Juni 2018

 

Vorstandsvorsitzender Winfried Volmert besucht Aktivengruppe

  

Jeden Mittwoch trifft sich eine Gruppe von Mitgliedern des Warburger Heimat- und Verkehrsvereins zur Pflege und Sauberhaltung unserer liebenswerten Stadt. Bei einem Einsatz der Aktivengruppe am „Eisteich“ in der Diemelaue überzeugte sich Winni Volmert über die eingesetzten Hilfsmittel. Die Bürgerstiftung hatte sich mit einer großzügigen Spende an den Anschaffungskosten beteiligt. Der 1. Vorsitzende des Heimat- und Verkehrsvereins Klaus Stalze bedankte sich bei Herrn Volmert für die Unterstützung der ehrenamtlichen Arbeit der Aktivengruppe.

 

IMG 3259 Aus Aktivengruppe

Foto: Ernst Martin Peitz

von links: Klaus Stalze, Theo Fischbach, Ekkehard Kröger, Hubert Rösel, Martin Leser, Günter Stute, Josef Wulf, Manfred Müller und Winfried Volmert

                                                                                                                     

                                                                                                 

Warburg, den 22. April 2018

 

 Bericht der 12. Stifterversammlung vom 19. April 2018

 

Die Stifterversammlung wurde durch den Vorsitzenden des Stiftungsrates Herrn Joachim Thater im Restaurant „Ratskeller“ eröffnet. Er begrüßte die anwesenden Stifter und besonders den stellvertretenden Bürgermeister Herrn Heinz-Josef Bodemann. Er gab einen kurzen Tätigkeitsbericht, bedankte sich beim gesamten Vorstand für die geleistete Arbeit und übergab die weitere Leitung der Versammlung an den Vorstandsvorsitzenden Herrn Winfried Volmert.

 

Herr Winfried Volmert richtete ebenfalls eine kurze Begrüßung an die Stifter und bat Herrn Christian Voß um die Verlesung des Protokolls der 11. Stifterversammlung.

Dieser verlas das Protokoll der Stifterversammlung vom 29. März 2017. Einwendungen gegen das Protokoll wurden nicht erhoben.

Danach übernahm der Vorstandsvorsitzende Winfried Volmert die Berichterstattung über die Arbeit des Vorstandes. Er gab einen Überblick über die geförderten Projekte des vergangenen Jahres, eine Übersicht der Projekte finden sie hier.

Im Jahre 2017 wurden Projekte mit einer Gesamtsumme von 32.415,96 Euro gefördert.

Von den 31 geförderten Projekten wurden

                                                         14 über                               6.896,31 Euro

aus den Erträgen des allgemeinen Kapitalstocks

                                                         13 über                             11.169,65 Euro

aus den Erträgen der Ladislaus Brunmayer Namensstiftung

                                                         1 über                                 2.000,00 Euro

aus den Erträgen der Walter Seulen Namensstiftung und

                                                         3 über                               12.350,00 Euro

aus den Erträgen der Anneliese Mürmann Namensstiftung entnommen.

Nach seinem Bericht übergab er das Wort an den Kassierer der Bürgerstiftung Warburg Herrn Ernst Martin Peitz.

In einem kurzen Vorbericht stellte Herr Peitz die Entwicklung des Stiftungskapitals vor. Im Jahr 2017 konnte das Stiftungskapital um 200.250,00 Euro auf 2.206.100,00 Euro erhöht werden. 200.000,00 Euro davon sind durch die Umbuchungen aus der Rücklage der Erbschaften aus dem Jahre 2016 entstanden. Nach dieser Information stellte Herr Peitz das Zahlenwerk mit Hilfe einer PowerPoint Präsentation den Stiftern vor.

Die Jahresrechnung 2017 kann auf der Homepage der Bürgerstiftung eingesehen werden.

Die vom Stiftungsrat eingesetzten Kassenprüfer Ingo Riebeling und Reinhard Brenke bescheinigten dem Kassierer eine gut geführte Buchhaltung und ein hervorragendes Ablagesystem der Vermögensverwaltung.

Herr Joachim Thater ergriff nach diesem Vortrag das Wort und bedankte sich nochmals beim gesamten Vorstand für die gute Arbeit. Ein besonderes Lob erfuhr der Kassierer Ernst Martin Peitz für die 2017 geleistete hervorragende Arbeit im Bereich der Buchhaltung, der Vorbereitung der Anlageentscheidungen und der Vermögensverwaltung. Die Stifterversammlung quittierte die Worte des Stiftungsratsvorsitzenden mit Beifall.

 

Im nächsten Tagesordnungspunkt kam es zur Wahl des Stiftungsrates. Der Vorstand hatte für den ausgeschiedenen Dr. Jürgen Unruh, dem er seinen Dank aussprach, als Kandidaten für den Stiftungsrat Herrn Olaf Krane gewinnen können. Die übrigen Mitglieder erklärten ihre Bereitschaft zur Wiederwahl. Aufgrund dieser Tatsache stimmte die Versammlung in einer offenen en bloc Abstimmung dem Wahlvorschlag zu. Die Wahl des Stiftungsrates erfolgte einstimmig. Alle Mitglieder nahmen die Wahl an. Somit ist der Stiftungsrat für die nächsten 3 Jahre gewählt.

 

StR 2018

Auf unserem Foto der gewählte Stiftungsrat,

von links: Joachim Thater Vorsitzender des Stiftungsrats, Ingo Riebeling, stellv. Vorsitzender,

Martina Karsten, Karin Hartwig, Günter Peine, Dr. Dieter Figge, Olaf Krane und Reinhard Brenke.

 

Unter dem Punkt Verschiedenes stellte der Vorstand ihr für 2017 vorgesehenes Eigenprojekt vor. In Zusammenarbeit mit dem Schwimmverein ist geplant, den im Hallenbad in den Ferien durchgeführten Schwimmunterricht für die Kinder großzügig zu fördern.

Herr Birger Kriwet, Vorstand der Vereinigten Volksbank, stellte für den Herbst eine neue Plattform, anlässlich des 200. Geburtstages von Friedrich Wilhelm Raiffeisen für die Projektarbeit der unterschiedlichen Institutionen vor. (Crowdfunding Plattform)

 

Nachdem aus der Stifterversammlung keine weiteren Wortmeldungen erfolgten, bedankte sich Herr Joachim Thater bei den Anwesenden für die Teilnahme und schloss die Stifterversammlung.

                                                                    

 

 

Warburg, im Februar 2018

 

Neue Defibrillatoren sollen in

Daseburg Leben retten

 

Für die Ortschaft Daseburg wurden durch die großzügigen Spenden einiger Sponsoren jetzt 2 Defibrillatoren angeschafft. Auch die Bürgerstiftung Warburg beteiligte sich an den Anschaffungskosten.

 Defi Daseburg

 Foto: Westtfalen-Blatt

Auf dem Foto: Unser Vorstandsvorsitzende Winfried Volmert, weitere Sponsoren und die Offiziellen des Ortsteils Daseburg bei der Übergabe der Defibrillatoren.

 

Warburg, im Dezember 2017

 

Bürgerstiftung Warburg

übergibt 3.000 Euro

Eine vorweihnachtliche Überraschung überbrachten die Vorstandsmitglieder der Bürgerstiftung an die Verantwortlichen der Warburger Meisterkonzerte. Aus den Erträgen der Ladislaus Brunmayer Namensstiftung konnte ein Betrag von 3.000 Euro übergeben werden. Mit der Spende wird die beabsichtigte Anschaffung des Steinway & Sons Konzertflügels unterstützt.

 

Flgel 3000 aus 2017

 Ernst Martin Peitz Bürgerstiftung, Bürgermeister Michael Stickeln, Winfried Volmert Bürgerstiftung und der Kulturbeaufragte der Stadt Olaf Krane

 

Warburg, im November 2017

 

Bürgerstiftung 

unterstützt Restaurierung der Historischen Fahne

des Männerchors "Cäcilia" Bonenburg e.V

Im Rahmen der diesjährigen „Cäcilienfeier“ wurde die restaurierte Vereinsfahne im Rahmen eines Gottesdienstes in der Heilig-Kreuz-Kirche in Bonenburg am 25. November 2017 gesegnet. Nach dem Gottesdienst bedankte sich der Vorstand nochmals für die Unterstützung bei den anwesenden Sponsoren.

Auf unserem Foto präsentieren der Vorstand und die Sponsoren stolz die restaurierte Vereinsfahne.

500 Bonenburg

                                                                                         Foto: Sarah Brechtken

 

 

 


 

 

 

Warburg, im Oktober 2017

 

Auszeichnung für hervorragende Leistungen

Walter-Seulen-Stiftung belohnt besondere Ausbildungsabschlüsse

 

Auch in diesem Jahr hat die Bürgerstiftung Warburg aus den Erträgen der " Walter-Seulen-Stiftung"  und einer besonderen Spende von Frau Anneli Seulen sehr gute Ausbildungsabschlüsse Warburger Azubis ausgezeichnet. Aus der Hand von Frau Anneli Seulen, Witwe des ehemaligen Warburger Stadtdirektors, konnten zwei junge Frauen und zwei junge Männer eine finanzielle Zuwendung von je 500,00 € entgegennehmen.

 

Die Ausgezeichneten sind: Sarah Drude, Landwirtin, Jevgenija Sotnikova, Krankenpflegerin, Sven Lange und Daniel Witt, beide Metallbauer bei der BFI in Warburg.

 

Der Stifter Walter Seulen hatte seinerzeit festgelegt, dass die Erträge aus seiner Namensstiftung für herausragende Leistungen von Auszubildenden aus dem hiesigen beruflichen Umfeld von Handel, Handwerk, Gewerbe, Industrie und Landwirtschaft verwendet werden sollen. Es war ihm ein besonderes Anliegen, den dualen Ausbildungsbereich von Lehre und Berufsschule zu fördern und als wichtiges Standbein unserer Gesellschaft zu würdigen. Gerade die Stadt Warburg als aufstrebender Standort von Industrie, Handel und Handwerk lag ihm dabei besonders am Herzen.

 

Auch im nächsten Jahr wird die Bürgerstiftung wieder Auszeichnungen im Sinne des Stifters und seiner Witwe vornehmen.

 

Das Foto wurde auf der Dachterrasse des Helios-Klinikums in Warburg aufgenommen, hier hatte Frau Sotnikova ihre Ausbildung mit Bravour abgeschlossen.

IMG 2670 Seulen 2017

Auf dem Foto von links nach rechts:

Winfried Volmert Bürgerstiftung, Jevgenija Sotnikova, Ernst Martin Peitz Bürgerstiftung, Sarah Drude, Anneli Seulen, Sven Lange, Daniel Witt und Frau Claudia Höke aus dem Ausbildungsbetrieb BFI in Warburg.

 

 

Warburg, im August 2017

 

Bürgerstiftung Warburg

übergibt Erträge aus der

Ladislaus Brunmayer Namensstiftung

 

Die Bürgerstiftung Warburg unterstützt mit zwei großzügigen Spenden die Arbeit der Schulmaterialienkammer in Warburg und den Kirchberghof in Herlinghausen.

Frau Heidrun Dohrn-Becker von der Schulmaterialienkammer und der Leiter der Diakonie Warburg, Dietmar Kraul, sind erfreut ob der großzügigen Spende. Die Schulmaterialienkammer wird nur aus Spenden finanziert und kann die Zuwendung gut gebrauchen, denn es besteht derzeit erhöhter Bedarf wegen des bevorstehenden Schulbeginns.

Frau Gabriele Jansen vom Kirchberghof setzt die Mittel für das „CAMP FOR KIDS“ ein. Im Rahmen des Projekts wohnen Warburger Jugendliche eine Woche lang im Kirchberghof und gestalten dort gemeinsam ihre Freizeit. Mit dem Geld soll ein großes Gemeinschaftszelt angeschafft werden.

 

IMG 2549 klein

Freudige Gesichter auf dem Foto von links:

Dietmar Kraul -Diakonie-, Ernst Martin Peitz -Bürgerstiftung-, Heidrun Dohrn-Becker -Schulmaterialienkammer-, Gabriele Jansen -Kirchberghof- und Christian Voß -Bürgerstiftung-.

Warburg, im Juni 2017

Bürgerstiftung unterstützt

„Warburger Lesetaler Aktion“

Die Leseförderaktion der Grundschulen wurde von Johannes Sonntag, Sprecher der Arbeitsgemeinschaft der öffentlichen Büchereien im Warburger Land, kreiert und möchte Grundschülern Lust aufs Schmökern machen.

Die Schüler erhalten als Belohnung, nachdem sie sich ein Buch in der Schulbücherei bzw. in einer öffentlichen Bücherei ein Buch ausgeliehen haben, einen Lesetaler. Diese Lesetaler werden in der Klasse in einer sogenannten Schatztruhe gesammelt. Nach Abschluss der Aktion organisiert Herrn Sonntag als Belohnung für die Kinder Autorenlesungen in den Grundschulen. Die Aktion wird finanziell durch die Bürgerstiftung Warburg unterstützt.

 Lesetaler klein

Auf unserem Foto signiert die Autorin Margit Auer nach der Lesung die von den Kindern mitgebrachten Bücher bzw. Zeichnungen und verteilt Autogrammkarten.

Dies wird beobachtet von Ernst Martin Peitz (Bürgerstiftung Warburg), Elke Czapski-Schulz (Schulleiterin Grundschule Scherfede), Johannes Sonntag (öffentliche Büchereien) und Birgit Vonde (Schulleiterin Graf-Dodiko-Grundschule Warburg).

 

 Warburg, im Mai 2017

 

Schützenverein Warburg stellt neue Fahne vor

 

Fahne 4. Kompanie klein                                                                                                     Foto: Hubert Rösel

Winfried Volmert Vorsitzender des Vorstandes der Bürgerstiftung 2. von rechts

 

Die vor 2 Jahren gegründete Frauenkompanie des Warburger Schützenvereins stellte auf dem Altstädter Marktplatz die neue Fahne den Sponsoren vor. Auch die Bürgerstiftung Warburg beteiligte sich an den Anschaffungskosten von insgesamt 4.000 Euro. Die Fahne zeigt die Mariensäule der Altstadt, umrahmt von dem Schriftzug „beschützen und erhalten – Zukunft gestalten“.

 

 

 

 

 

Warburg, im Februar 2017

Bürgerstiftung fördert Kreuzweg-Sanierung

Die Warburger Bürgerstiftung unterstützt die Restauration der Kreuzwegstationen mit einer Summe von 1.500 Euro. Ernst Martin Peitz, Schatzmeister der Bürgerstiftung übergab am Samstag den symbolischen Scheck an Dechant Gerhard Pieper und Werner Reineke vom Kirchenvorstand der Kath. Kirchengemeinde St. Marien Warburg-Altstadt. Der Zuschuss wird für die Renovierung der 4 Stationen rund um die Erasmus-Kapelle verwendet. Werner Reineke berichtete, das die Gemeinde pro Station Aufwendungen von ca. 6.000 Euro habe, die nicht vom Erzbistum Paderborn gefördert werden.

Über die großzügige Unterstützung freuten sich auch weitere Ehrenamtliche der Kirchengemeinde Warburg-Altstadt, die am frühen Samstagmorgen das Gehölz auf dem Stationsweg zurückgeschnitten haben.

 

IMG Stationsweg 2017.02.25

Freuen sich über die Förderung (von links) Werner Reineke, Ernst Martin Peitz, Dechant Gerhard Pieper, Uli Gerke, Johannes Gleibs, Vera Audi, Hermann Behler, Markus Tewes, Andreas Floren und Markus Blömeke.